Verkehr

Weniger Belastung, mehr Sicherheit

Das Polyfeld Muttenz erhält ein neues Verkehrskonzept. Wo bis anhin Lastwagen und Autos das Gesicht der Strassen bestimmt haben, werden Begegnungsräume geschaffen. Ein zentrales Parkhaus konzentriert die Anfahrten, der Schwerverkehr findet am Rand des Quartiers statt. Das Polyfeld wird verbunden mit einem engen Netz an Fussgänger- und Velowegen, Busse bringen die Anwohner und Nutzer ins Polyfeld. Die Strassen werden zu Orten der Begegnung, zum sicheren und attraktiven Lebensraum. Bessere Luftqualität und weniger Lärm sind die besten Voraussetzungen für attraktives Wohnen und Arbeiten, für Kultur und Austausch, für ein Quartier voller Leben.

Polyfeld Verkehr

Betriebliches Mobilitätsmanagement

Eine mobile Gesellschaft bedarf auch zukunftsweisender Mobilitätskonzepte. Um die Wirtschaftskraft, die Erreichbarkeit und die Lebensqualität von Muttenz aufrechtzuerhalten und weiter zu entwickeln, müssen alle Akteure verstärkt auf optimierte Transportprozesse setzen. Dabei ist die effiziente Gestaltung der betrieblichen Mobilität eine vielfältige Aufgabe. Vom Werkverkehr über Kunden- und Besucherverkehr bis hin zu den Geschäfts- und Dienstreisen kann Mobilität zielgerichtet organisiert werden und dabei nebst einer hohen Effizienz auch einen positiven Umwelteffekt generieren.

Mehr öffentlicher Verkehr

Unser Ziel ist es, den Anteil am motorisierten Individualverkehr im Polyfeld Muttenz so zu organisieren, dass eine Verlagerung (der Gesamtmobilität) zugunsten des Langsamverkehrs erhöht wird. Insbesondere MitarbeiterInnen aus der Umgebung sollen motiviert werden auf den öffentlichen Nahverkehr oder auf das Velo umzusteigen – zum Nutzen der Betriebe.

Die Einwohnergemeinde Muttenz lädt alle Betriebe ein, mithilfe eines betrieblichen Mobilitätsmanagements einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Erreichbarkeit Ihrer Unternehmung und damit zur Standortqualität des Polyfeld Muttenz zu leisten.

Weiterführende Informationen
» Anleitung betriebliches Mobilitätsmanagement (PDF)